Wie enyway den Energiemarkt gerechter macht | enyway

Wie enyway den Energiemarkt gerechter macht

Es ist höchste Zeit, es mal anders zu machen…

25. Januar 2019   •   Alex

Mit unserem Produktangebot „change“ haben wir einen völlig neuen Weg auf dem Energiemarkt eingeschlagen: Einen Weg, der es ab sofort wirklich jedem möglich macht, in erneuerbare Energien zu investieren und davon dann auch noch zu profitieren. Bislang war das nur einem elitären Kreis vorbehalten. Wir ändern das jetzt.

Ob ein eigenes und geeignetes Hausdach, hohe Investitionsschwellen oder ungesicherte Nachrang-Darlehen bei Bürgerenergiegesellschaften – die Barrieren, die Energiewende zu unterstützen und daran auch zu verdienen, waren sehr hoch. Nun nicht mehr. Mit enyway change räumen wir sie einfach zur Seite. Nun können sich alle beteiligen. Schnell. Unkompliziert. Ohne eigenes Hausdach. Digital. Fälschungssicher. Und günstig: ab 39 Euro. So wird Energiewende gerecht und sozial.

Erneuerbare Energien sind die Zukunft. Strom, umweltfeindlich in Kohle- oder Atom-Kraftwerken produziert, hat wirtschaftlich schon heute ausgedient. Nach einer aktuellen Studie unterstützen schon 93% der Bevölkerung den verstärkten Ausbau von Erneuerbaren Energien in Deutschland. Sich aber auch aktiv daran zu beteiligen, war für die meisten finanziell unmöglich. Nun nicht mehr.

Warum unser „change“-Angebot mehr ist, als nur ein neues Produkt, wollen wir euch in diesem Blog-Artikel erklären.

Jeder kann profitieren

Vom Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das im Jahr 2000 eingeführt wurde, haben in erster Linie Unternehmen, Investoren und Hausbesitzer profitiert. Das liegt daran, dass die Investitionsschwelle in neue Erneuerbare-Energie-Anlagen meist mindestens 10.000 Euro beträgt. Und wer sich z. B. eine Solaranlage aufs eigene Dach installieren lassen möchte, muss ebenfalls mehrere tausend Euro in die Hand nehmen.

Mit „change“ können nun alle Verbraucher bereits ab 39 Euro die Energiewende vorantreiben. Dabei ist es egal, ob ihr Mieter oder Hausbesitzer seid. Und egal, wie groß der Anteil ist, den ihr euch an unserer geplanten Freiflächen-Solaranlage in Hecklingen/Sachsen-Anhalt sichert. Ihr setzt auf jeden Fall ein Zeichen gegen den Klimawandel, beschleunigt den Ausbau der Erneuerbaren und erwerbt zusätzlich auch noch das Recht, den Strom daraus – aber auch den zusätzlich benötigten Ökostrom für euer gesamtes Zuhause – zum Einkaufspreis zu beziehen, um auf diesem Weg auch finanziell von der Energiewende zu profitieren.

ZSW

Quelle: ZSW nach Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien-Statistik (AGEE-Stat)

Keine Subventionen im Energiemarkt der Zukunft

Die über unsere Plattform gebauten Erneuerbare-Energien-Anlagen entstehen ohne EEG-Subventionen. Damit belasten wir keine Steuerzahler und beweisen gleichzeitig, dass erneuerbare Energien voll wirtschaftlich sind. Auf diesem Weg entsteht echte Zusätzlichkeit beim Ausbau der erneuerbaren Energien – über den politisch festgelegten Ausbaukorridor hinaus (siehe Grafik). Nur so kann Deutschland die selbst gesetzten Klimaschutzziele, bis 2025 den Anteil erneuerbarer Energien am verbrauchten Strom in Deutschland auf 45 Prozent bzw. bis 2035 auf 60 Prozent zu erhöhen, erreichen. Aktuell beträgt ihr Anteil rund 37 Prozent.

Politisch unabhängig

Wir verlassen uns nicht auf andere, sondern nehmen den Ausbau und die Beschleunigung der Energiewende selbst in die Hand. Demokratisch und dezentral. Wirtschaftlich tragfähig. Ohne intransparente Großkonzerne. Wir geben Menschen die Marktmacht. Mit uns kann sich jeder beteiligen. So geht Energiewende heute. Wir warten nicht auf die starre Politik und sehen den baldigen Wegfall der EEG-Subventionen als große Chance, weil die Erneuerbaren Energien schon heute wirtschaftlich lukrativ sind.

Nehmen wir mal an…

Um euch darzulegen, welche Kraft „change“ entwickeln kann, hier eine Hypothese: Nehmen wir mal an, dass eine Million Deutsche bei „change“ mitmachen (und sich 80% für den Tischtennis-Anteil, 10% für einen noch größeren Anteil und 10% für den Pizzaschachtel-Anteil) entscheiden. Das würde bedeuten, dass …

… wir 757 Freiflächen-Solaranlagen mit einer Gesamtleistung von 1,1 Gigawatt bauen können.

… wir damit 10% der installierten Braunkohle- und Steinkohle-Leistung in Deutschland ersetzen können. Bei der Kernenergie wären es sogar 12% der installierten Leistung (zum Vergleich, Quelle: Frauenhofer ISE).

So kann aus einem pizzakartongroßem oder tischtennisplattengroßem Solarstück eine echte Marktmacht entstehen.

Gerechter Energiemarkt und beschleunigte Energiewende mit enyway Change