Wie genau funktioniert change? | enyway

FAQs change

Allgemeines




Jeder mit Wohnsitz in Deutschland kann mitmachen.


Kein Problem! Dein erworbenes Solarpaket und der dazugehörige Stromliefervertrag bleiben selbstverständlich auch bei Umzug in eine andere Wohnung oder Stadt bestehen. Bitte informiere uns rechtzeitig für einen reibungslosen Umzug deines Stromvertrags.


Die Stromlieferung ist leider nur in Deutschland möglich. Den Solarertrag aus deinem Paket erhälst du weiterhin während deiner Vorteilsdauer.

Fragen zum Solarpaket




Der Strom, den dein Solarpaket „Pizzaschachtel“ oder „Tischtennisplatte“ erzeugt, reicht in der Regel nicht für deinen Bedarf. Aber kein Problem: Mit dem Kauf eines unserer beiden Pakete erwirbst du das Recht, deinen gesamten Strom zum Einkaufspreis zu beziehen. Dein kompletter Strombedarf wird also mit zertifiziertem Ökostrom gedeckt.


Das variiert je nachdem, welches Paket du kaufst. Die Pizzaschachtel produziert ca. 20 Kilowattstunden Solarstrom pro Jahr. Das reicht aus, um dein Notebook täglich einmal zu laden. Die Tischtennisplatte produziert ca. 800 Kilowattstunden Solarstrom im Jahr. Davon kann man z.B. 7000 km mit einem Elektroauto fahren oder einen kleinen Single-Haushalt komplett versorgen.


Ökostrom zum Einkaufspreis bedeutet, dass wir nichts an dem Strom verdienen, den wir dir liefern. So bezahlst du nur für die Stromerzeugung, die Netznutzung sowie alle gesetzlichen Abgaben und Steuern. Um die bei uns anfallenden Kosten zu decken, erheben wir lediglich den enyway Beitrag in Höhe von 2,99 Euro pro Monat.


Du kannst für dein Solarpaket Vorteilsdauern von unterschiedlicher Länge abschließen. Für die Zeit dieser Vorteilsdauer bekommst du Ökostrom für deinen kompletten Verbrauch zum Einkaufspreis.
Das bedeutet nicht, dass sich deine monatlichen Kosten innerhalb der gewählten Vorteilsdauer niemals ändern werden, da es bei den Drittkosten, auf die wir keinen Einfluss haben, auch immer zu Schwankungen kommen kann. Aber es bedeutet, dass wir dir in diesem Zeitraum den Strom zum Einkaufspreis liefern und an dem Strom nichts verdienen.
Natürlich kannst du monatlich kündigen und zu einem anderen Anbieter wechseln. In diesem Fall erhältst du für die verbleibende Zeit deiner Vorteilsdauer lediglich den Solarertrag, Strom zum Einkaufspreis können wir dir dann nicht mehr liefern.


Für dein Solarpaket „Pizzaschachtel“, „Tischtennisplatte“ oder größer zahlst du sofort mit Abschluss, spätestens eine Woche danach. Wenn du SEPA-Lastschriftmandat als Zahlungsmethode wählst, musst du dich um nichts kümmern – die fällige Zahlung wird dann von deinem Konto eingezogen. Das ist besonders praktisch, wenn du auch einen Stromvertrag abgeschlossen hast und monatlich ein Abschlag fällig ist.

Nicht direkt. Die Fläche, die du dir mit deinem Solarpaket sicherst, ist dir persönlich fest zugeordnet. Diese Zuordnung erfolgt auf der Blockchain, einer speziellen, fälschungssicheren Datenbank.

Hier findest du weitere Informationen zur Blockchain-Technologie.

Für die Zeit deiner Vorteilsdauer bleibt diese Zuordnung festgeschrieben. Nach Ablauf der Vorteilsdauer wird diese Zuordnung wieder aufgelöst und die Fläche wird – falls es nicht zu einer Verlängerung des Angebotes kommt – erneut vergeben. Dies ist der Unterschied zum Eigentum: Die Zuordnung ist nur für eine fixe Zeitspanne festgeschrieben und endet ohne ein weiteres Zutun von dir oder uns.


Nein. Es handelt sich nicht um einzelne Solarpakete, sondern um eine große Freiflächen-Solaranlage in der Größe eines Fußballfeldes. Mit deinem Solarpaket hast du dir eine Fläche auf dieser Anlage gesichert. Sie ist dir persönlich fest zugeordnet.


Nein, unser Projekt ist kein klassisches „Crowdfunding“ Projekt, bei dem mit einer Investition in Form eines Nachrrangdarlehens eine Rendite erwirtschaftet wird. Dein Paketpreis hilft uns, die Anlage zu bauen. Deine „Rendite“ ist in diesem Fall deine Ersparnis aus der Kombination von Solarertrag und günstigem Strom zum Einkaufspreis.


Der Solarertrag ist der geschätzte Betrag, den du mit deinem Solarpaket bei jeweils aktuell geltenden Monatsmarktwerten erwirtschaften kannst. Dieser wird rückwirkend für das vergangene Jahr ermittelt. Zu Beginn des Folgejahres bekommst du den Betrag direkt auf dein Konto überwiesen.


Der Solarertrag, den du jährlich von uns auf dein Konto bekommst, setzt sich wie folgt zusammen:

Solarertrag = (Stromvermarktungserlöse¹ – Stromvermarktungs- und Betriebskosten²) * Stromerzeugung

¹ Die Stromvermarktungserlöse berechnen wir mit den jeweils geltenden Monatsmarktwerten, diese liegen für 2018 derzeit bei ca. 4,25 ct/kWh – (siehe hierzu: https://www.netztransparenz.de/EEG/Marktpraemie/Marktwerte)

² Stromvermarktungs- und Betriebskosten = 1 ct/kWh (bestehend aus: Vermarktung, Stromverbrauch, Ertragsausfallversicherung, Verwaltung, Reparaturrücklagen)

Beispielrechnung: Solarertrag des Pakets Tischtennisplatte = (4,25 – 1) ct/kWh = 3,25 ct/kWh

Solarertrag des Paketes Tischtennisplatte = (4,25 – 1) ct/kWh * 800 kWh/a = 3,25 ct/kWh * 800 kWh/a. = 26 €/a


Der Solarertrag ist für Privatpersonen als sonstige Einkünfte aus § 22 Nr. 3 EStG nur erklärungspflichtig, wenn der Freibetrag für sonstige Einkünfte in Höhe von 256 EUR überschritten wird.

Für Gewerbebetriebe stellt der Solarertrag eine erklärungspflichtige Betriebseinnahme i.S.d. § 15 EStG dar, wobei die Paketkosten Betriebsausgaben sind, die über die Laufzeit des Solaranlagen-Vertrags als AfA abzugsfähig sind.

Die steuerliche Behandlung hängt von deinen persönlichen Verhältnissen ab und kann in der Zukunft Änderungen unterworfen sein. Zur Klärung individueller steuerlicher Fragen sollte daher ein steuerlicher Berater eingeschaltet werden.

Diese Information stellt keine steuerrechtliche Beratung dar und ersetzt eine solche nicht. Eine Haftung für die Informationen ist ausgeschlossen.


Einmal jährlich zahlen wir dir den Solarertrag aus. Diesen Betrag erwirtschaftet der dir zugewiesene Teil der Anlage mit Solarenergie. Für die Überweisung dieses Solarertrages benötigen wir deine IBAN. Tipp: Du kannst bei deinem Abschluss auch die Option „Solarertrag spenden” wählen. In dem Fall würden wir dir deinen Solarertrag nicht auszahlen, sondern an Fairventures Worldwide spenden, die davon einen Tropenbaum pflanzen.

Mehr zu dem Projekt und unsere Kooperation mit Fairventures findest du hier.


Ja, das kann passieren. Deine monatlichen Kosten können sich innerhalb der gewählten Vorteilsdauer ändern, da es bei den Drittkosten (z.B. Steuern, Abgaben und Kosten für die Strombeschaffung oder die Netznutzung), auf die wir keinen Einfluss haben, auch immer zu Schwankungen kommen kann. Trotzdem liefern wir dir innerhalb der Vorteilsdauer den Strom zum Einkaufspreis. An dem Strom verdienen wir nichts.


Es gibt zwei Pakete, die Pizzaschachtel und die Tischtennisplatte, jeweils mit Vorteilsdauern von zwei, vier oder acht Jahren (Pizzaschachtel) bzw. vier, sechs oder acht Jahren (Tischtennisplatte). Mit der Pizzaschachtel erzeugst du 20 Kilowattstunden Solarstrom im Jahr, das reicht, um dein Notebook einmal täglich zu laden. Die Tischtennisplatte erzeugt 40x so viel Solarstrom, nämlich 800 Kilowattstunden im Jahr. Dementsprechend höher ist auch dein Solarertrag.


Mehr geht immer! Wenn dir die Tischtennisplatte nicht groß genug ist, dann kontaktiere uns gerne über hallo@enyway.de und wir finden für dich ein geeignetes größeres Paket.


Theoretisch kannst du mehrere Solarpakete kaufen. Praktisch macht es aber nur Sinn, wenn du mehrere Wohnungen, Büros oder Häuser mit separaten Stromzählern hast – denn nur so profitierst du vom günstigen Strombezug zum Einkaufspreis.


Rechtzeitig vor Ablauf deiner Vorteilsdauer bekommst du von uns ein attraktives Verlängerungsangebot. Du kannst uns natürlich auch jederzeit persönlich dazu kontaktieren.

Fragen zum Strom




In deinem Verbrauchspreis und den Grundkosten sind sämtliche gesetzlichen Abgaben, Umlagen und Steuern sowie Netznutzungs- und Messstellenbetriebsentgelte enthalten (sofern du hiermit nicht selbst einen Messstellenbetreiber beauftragt hast). Darüber hinaus besteht dein Strompreis nur noch aus den Beschaffungskosten deines Stromverkäufers, um dich stets sicher mit Strom zu versorgen. Versteckte Kosten oder Gewinnzuschläge deines Stromverkäufers gibt es nicht. Die enthaltenen Beschaffungskosten garantieren wir dir darüber hinaus immer für ein Kalenderjahr, heute also bis zum 31. Dezember 2019. Auch danach gilt aber selbstverständlich das Versprechen: Du beziehst Strom stets zum Einkaufspreis!


Schnellstmöglich nach Bestätigung deines Stromvertrags. Wir führen den Wechselprozess so schnell wie möglich für dich durch. Wenn aber eine Vertragsbindung bei deinem Altversorger besteht, warten wir, bis diese abgelaufen ist und wechseln dann für dich.


Dein Recht auf Ökostrom zum Einkaufspreis hast du für zwei Jahre ab dem Tag, an dem du dir das Solarpaket gesichert hast. Du solltest dir mit dem Solarpaket gleich einen Stromvertrag sichern und den mit abschließen. Wir kündigen dich bei deinem aktuellen Versorger und leiten den Wechsel ein, wenn es soweit ist. Du brauchst dich um nichts weiter zu kümmern – wir regeln alle Formalitäten und halten dich über den Stand der Dinge auf dem Laufenden. Auch, wenn dein Wechsel noch viele Monate in der Zukunft liegt.


Mit Hilfe des enyway Beitrags können wir unsere Plattform unabhängig betreiben. Wir kümmern uns um alle notwendigen Prozesse für die Abwicklung unserer Produkte sowie den Schutz deiner persönlichen Daten. Um dir maximale Transparenz, Sicherheit und Kosteneffizienz zu bieten, nutzen wir auch die Blockchain-Technologie.

Auch unser Kunden-Service steht dir bei Fragen zur Verfügung. Der monatliche enyway Beitrag kostet für change Kunden nur 2,99 Euro pro Monat.



Entsprechend deiner Vorteilsdauer.
Bei Pizzaschachtel kannst du zwischen 2, 4 und 8 Jahren Vorteilsdauer wählen.
Bei Tischtennisplatte kannst du zwischen 4, 6 und 8 Jahren Vorteilsdauer wählen.


Du erhältst dann keinen Ökostrom zum Einkaufspreis mehr. Deine Solarerträge bekommst du natürlich unabhängig von deiner Stromlieferung über deine gesamte Vorteilsdauer von uns ausgezahlt.


Dein Paket beinhaltet einen Solarertrag und das Recht auf Ökostrom zum Einkaufspreis. Dadurch sparst du gegenüber deinem bisherigen Stromtarif. Je länger deine Vorteilsdauer, desto mehr sparst du pro Jahr.


Bei deinen Stromkosten sparst du ab dem Zeitpunkt der Strombelieferung. Bei der Gesamtersparnis musst du allerdings noch den Betrag für den Kauf deines Paketes berücksichtigen. Auf unserer Produktseite werden dir alle Kosten und Einsparungen genau aufgelistet und erläutert. Üblicherweise amortisieren sich die Paketkosten schon nach kurzer Zeit.


Wir versuchen nicht, die Gesetze der Physik ändern, sondern die des Marktes. Unsere Anlage speist die erzeugte Sonnenenergie in das Stromnetz ein. Aus dem gleichen Netz beziehst du z.B. Strom, wenn du deine Waschmaschine anschaltest. Wenn unsere Anlage keinen Strom produziert, du aber trotzdem deine Wäsche waschen willst, sorgen wir dafür, dass genügend Ökostrom in das Stromnetz eingespeist wird.


Wenn du ein sogenanntes intelligentes Messsystem („Smartmeter“) hast oder bekommst, erfolgt die Abrechnung für deinen Smartmeter direkt mit dem dafür zuständigen Dienstleister und nicht mehr mit uns über den Grundpreis deines Stromvertrages. Deswegen reduzieren wir deinen Grundpreis um den Betrag, der für diese Dienstleistung bislang vorgesehen war. Der Dienstleister, der bei dir für die Zähler zuständig ist, wird sich mit einer separaten Rechnung an dich wenden.

Fragen zur Solaranlage




Sobald die Projektschwelle erreicht wurde. Wann dies soweit ist, siehst du auf unserer Produktseite. Zusätzlich wirst du über alle wichtigen Milestones des Projektes von uns per E-Mail informiert, damit du immer auf dem neusten Stand bist.


Zusammen mit starken Partnern kümmern wir uns um Wartung und Betrieb der Anlage. Du musst dich also um nichts kümmern.


Wir wählen gemeinsam mit Experten nur die besten Standorte für unsere Solarprojekte aus. Besonderes Augenmerk legen wir auf Umweltverträglichkeit, technische Umsetzbarkeit, Kosteneffizienz und vorteilhafte Standortfaktoren.


Wir werden dich regelmäßig über den Verlauf des Projektes per E-Mail informieren. Wichtige Ereignisse sind zum Beispiel das Erreichen der Projektschwelle, der Baubeginn der Anlage und die Inbetriebnahme.

Fragen zum Spenden des Solarertrags




Fairventures und enyway kooperieren im Rahmen des innovativen change Projektes. Mit den gespendeten Beträgen aus den Solarpaketen werden in Kalimantan auf Borneo sogenannte Sengonbäume von KleinbäuerInnen auf degradierten Flächen gepflanzt. Die entstehenden Nutzwälder tragen zum Schutz der Regenwälder bei und beheimaten neben Kakao, Kaffee und Gewürzen zunehmend auch wieder die heimische Flora und Fauna. Auf kontrollierte Weise dürfen die KleinbäuerInnen auch Hölzer aus den Flächen entnehmen und verkaufen. So werden der lokalen Bevölkerung wirtschaftliche Alternativen aufgezeigt, die im Einklang mit der Natur erfolgen.


Einmal im Jahr werden alle Spenden-Beiträge gesammelt an Fairventures Worldwide übergeben. Das übernimmt enyway für alle Kunden. Dabei verpflichtet sich enyway natürlich dazu, keine der Spenden selbst zu behalten und diese auch nicht steuerrechtlich geltend zu machen. Für dich als Kunde stellt die Spende daher keine Spende im Sinne des Einkommenssteuerrechts dar. Aus diesem Grund kann auch kein individueller Nachweis angefordert werden.

 

Fragen zu DLT / Blockchain




Bei einer Blockchain handelt es sich um eine Datenbank, die anstatt zentral auf einem Rechner, dezentral auf einer Vielzahl an Rechnern abgespeichert ist. Jeder Rechner hält dabei eine komplette Kopie des Datensatzes. Neue Informationen werden vom gesamten Netzwerk überprüft und jeweils ans Ende angefügt. So entsteht eine unveränderbare Kette aus Informationsblöcken.

Häufig ist in den Medien die Rede von großem Energiebedarf der Blockchain. Dies bezieht sich im Wesentlichen auf BITCOIN, eine digitale Währung, die tatsächlich aufgrund der eingesetzten Technik einen hohen Energiebedarf hat. Es gibt jedoch viele andere Blockchain-Lösungen, die weitaus weniger Energie benötigen und dadurch im Vergleich zu anderen IT-Systemen sehr energieeffizient sind.

Weitere Informationen zu DLT/Blockchain bei enyway.



Enyway benutzt eine öffentlich zugängliche Blockchain und speichert dort die Informationen der gemeinschaftlich gebauten Solaranlage. Es wird unter Anderem festgehalten, wie groß die Anlage ist und in wie viele einzelne Pizzakartons und Tischtennisplatten sie unterteilt wird. Jeder dieser Anteile wird auf der Blockchain einem Nutzer eindeutig zugewiesen. Die Nutzerdaten selbst liegen verschlüsselt vor und sind nicht öffentlich lesbar. Durch die Blockchain können wir transparent garantieren, dass jeder Anteil an der Solaranlage nur einem einzigen enyway Kunden zugewiesen und keine Pizza zweimal verkauft wird.

Zukünftig bauen wir mit Hilfe der Blockchain-Technologie das enyway Ökosystem noch weiter aus und treiben so die Energierevolution voran.

Weitere Informationen zu DLT/Blockchain bei enyway.