Unser Waldpartner Merica auf Borneo Durch die Zusammenarbeit von enyway und der Merica Holdings werden Projekte zur CO₂-Kompensation realisiert.

Inhalt

Wer ist die Merica Holdings?

enyways Partner für enyway impact, unser Projekt zur Aufforstung von Wäldern auf Borneo, ist die Merica Holdings Pte. Ltd. aus Singapur. Im Projekt nimmt sie die Rolle des Darlehensnehmers ein und ist damit auch Emittentin für enyway impact. Die Merica Holdings ist eine Beteiligungsfirma, die über ihre Tochterfirmen Investitionen in nachhaltige Forstwirtschaftsprojekte in Südostasien koordiniert und finanziert.

Ihre drei Tochterfirmen sind die Asian Company Forestry Sabah (AFCS), Gerak Saga Sdn Bhd und Forest Solutions Malaysia. Insgesamt wird über die Tochterfirmen eine Fläche von 78.000 Hektar verwaltet und davon 31.000 Hektar bewirtschaftet und aktiv geschützt.

Seit vielen Jahren wird auf diesen Flächen intensive Forschung zur Aufzucht und zum Anbau verschiedener Baumarten betrieben. Durch die nachhaltige Forstwirtschaft wird auch dafür gesorgt, dass die Wälder geschützt werden. Das Nutzholz wird nachhaltig gewonnen, womit eine sichere Einkommensquelle für die Menschen vor Ort geschaffen wird. Zusätzlich wird durch die Aufforstung und die kontrollierte nachhaltige Bewirtschaftung der Fläche eine große Menge an CO₂ gebunden.

Seit wann gibt es die Merica Holdings?

Die Merica Holdings wurde vor über zehn Jahren gegründet und beschäftigt heute in all ihren Tochterfirmen 530 Mitarbeiter*innen. Das Unternehmen widmet sich seit vielen Jahren der nachhaltigen Forstwirtschaft und verwaltet über diese eine Gesamtgröße von über 78.000 Hektar Waldfläche auf Borneo, Malaysia.

Insgesamt wurden über die Jahre vier Baumschulen für die Forschung zur Aufzucht und zum Anbau verschiedener Baumarten gegründet und über 400 km Straße gebaut, um die Infrastruktur vor Ort zu verbessern. Zusammen mit der lokalen Bevölkerung wurden über 100 Gemeindeprojekte (Community Projects) durchgeführt, die sich den Bereichen Bildung, Wasser- sowie Stromzufuhr und der medizinischen Versorgung widmen. Bei all ihrer Arbeit verfolgt die Merica Holdings stets das Ziel, die Natur vor Ort zu schützen und zu erhalten.

Warum habt ihr euch für Merica als Projektpartner entschieden?

Die Merica Holdings kann langjährige Erfahrung in der nachhaltigen Forstwirtschaft aufweisen und pflegt auch schon viele Jahre eine sehr enge Beziehung zu enyway. Die Arbeit der Merica Holdings zeichnet sich vor allem durch ein ausgeklügeltes forstwirtschaftliches Konzept aus, welches von erfahrenen Mitarbeiter*innen vor Ort umgesetzt wird. Diese bringen viele Jahre an forstwirtschaftlicher Expertise und internationaler Erfahrung mit. Merica verwaltet über ihre Tochterfirmen große Flächen, die auch für zukünftige Projekte viel Potenzial bergen.

Die Mitarbeiter*innen sind bei den Tochterunternehmen der Merica Holdings angestellt.

Die Waldflächen befinden sich in Gebieten, die sehr günstige Konditionen für nachhaltige Forstwirtschaft aufweisen. Im tropischen Klima, wie es auf Borneo herrscht, wachsen Bäume besonders schnell und erhalten ausreichend Wasser.

Dadurch speichern sie in kürzerer Zeit sehr viel mehr CO₂ als beispielsweise deutsche Wälder. Generell sind Bäume eines der effektivsten Mittel gegen den Klimawandel, da sie während ihres Wachstums das klimaschädliche CO₂ aus der Atmosphäre ziehen (Bastin et al., 2019) und durch frühere Rodung degradierte Böden wieder aufwerten und nahrhaft machen können. Außerdem reinigen sie die Luft, kühlen die Erde und unterstützen den Wasserkreislauf. Sie sind also echte Klimahelden!

Die AFCS, Gerak Saga und die Forest Solutions Malaysia sind Tochterunternehmen der Merica Holdings

Wer ist die Asian Forestry Company Sabah (AFCS)?

Die Asian Forestry Company Sabah (AFCS) ist eine von drei Tochterfirmen der Merica Holdings. Sie verwaltet eines der Waldprojekte, in das die enyway impact Kund*innen investieren können, um ihre CO₂-Emissionen auszugleichen und eine Rendite anzusparen. Heute verwaltet die AFCS insgesamt eine Fläche von etwa 71.500 Hektar Waldgebiet.

Ziel der AFCS ist es, in einer der ärmsten Regionen Malaysias eine nachhaltige Versorgung mit hochwertigem Holz zu gewährleisten und gleichzeitig aktive Maßnahmen zum Schutz der Umwelt und zur Verbesserung der Lebensgrundlagen zu ergreifen.

Vor Ort wird ein ausgeklügeltes forstwirtschaftliches Konzept durchgeführt. Auf geschädigten und bedrohten Flächen bewirtschaftet die AFCS ein sogenanntes Mosaik-Modell aus geschützten Naturwäldern und gepflanzten Neuwäldern. Das Nutzholz wird nur aus den gepflanzten Wäldern gewonnen, die bestehenden Naturwälder bleiben unangetastet. Durch diese Bepflanzungsstrategie wird die Biodiversität vor Ort bestmöglich geschützt und bestehende Wälder bleiben erhalten.

AFCS widmet sich bereits seit vielen Jahren der intensiven Forschung zur Aufzucht und zum Anbau verschiedener Baumarten. Die Aufforstung auf den Flächen erfolgt nachhaltig und kontrolliert. Die angebauten Baumarten gelten als besonders resilient und binden in wenigen Jahren bereits sehr viel CO₂.

Neben den forstwirtschaftlichen Aktivitäten hat AFCS zusammen mit lokalen NGOs bereits 118 Community Projects in den Bereichen Wasserversorgung, Gesundheit und netzferne Elektrifizierung durchgeführt.

Wer ist Gerak Saga Sdn. Bhd.?

Die Gerak Saga Sdn. Bhd. ist eine weitere Tochterfirma der Merica Holdings, die ein Waldprojekt im Rahmen von enyway impact verwaltet. Sie verwaltet insgesamt eine Fläche von 6.500 Hektar Waldgebiet und der Großteil kann hierbei zur Aufforstung genutzt werden.

Eine Mitarbeiterin und ein Mitarbeiter der Gerak Saga sind im Wald und überprüfen die gepflanzten Bäume in Borneo.

Ziel der Gerak Saga ist es, ein Projekt der nachhaltigen Forstwirtschaft aufzuziehen, welches mit ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Ansprüchen im Einklang steht. Das Gebiet wird nachhaltig bewirtschaftet und kann so hochwertiges Holz für die Industrie produzieren, während gleichzeitig die Natur vor Ort geschützt wird. Im Rahmen von Gemeinde- und Naturschutzprojekten wird sichergestellt, dass Gerak Saga der sozialen und ökologischen Verantwortung vor Ort gerecht wird. Die Arbeit von Gerak Saga ist nach dem Forest Stewardship Council® (FSC) und dem Malaysian Timber Certification Scheme zertifiziert.

FSC gilt mit über 25 Jahren Erfahrung als Pionier und einer der wichtigsten Zertifizierer von Waldprojekten. Diese Zertifizierung bestätigt, dass durch die Bewirtschaftung des Waldes die biologische Vielfalt erhalten bleibt, die Menschen vor Ort davon profitieren und eine sichere Einkommensquelle geschaffen wird.

Wer ist die Forest Solutions Malaysia Sdn. Bhd.?

Die Forest Solutions Malaysia Sdn. Bhd. (FSM) ist eine weitere Tochterfirma der Merica Holdings. Sie verwaltet und managt die Forstprojekte der Asian Forestry Company (Sabah) und der Gerak Saga. Die FSM ist ein preisgekröntes malaysisches Unternehmen, welches fortschrittliche Planungs- und Managementsysteme für Plantagen einsetzt. Das Unternehmen beschäftigt insgesamt knapp 160 erfahrene malaysische Mitarbeiter*innen, von denen viele aus lokalen Dörfern rekrutiert wurden.

Insgesamt managt die FSM über 32.000 Hektar und hat bereits über 7 Millionen Bäume gepflanzt.