Du hast da noch mal ne Frage?

Fragen & Antworten für Stromkäufer

Du hast noch ganz viele Fragen? Verständlich, denn enyway ist neu und ganz anders. Strom von Mensch zu Mensch – das gab es bisher nicht. Wir haben versucht, das Prinzip im folgenden Bild darzustellen. Weiter unten findest du dann noch viele Fragen & Antworten. Wir haben sie aufgeteilt nach Bereichen.


Strom von Mensch zu Mensch
So funktioniert enyway am Beispiel von Jan und Lisa

enyway_von-mensch-zu-mensch

Der Marktplatz enyway

Enyway ist ein revolutionärer Strom-Marktplatz. Hier treffen sich Käufer und Verkäufer und schließen einen direkten Vertrag miteinander. So ein individueller Strom-Marktplatz ist bisher einmalig auf der Welt und ermöglicht es, dass der undurchsichtige Stromhandel statt durch Konzerne jetzt direkt zwischen und von Menschen organisiert wird. Als Stromkäufer kannst du dir deinen persönlichen Stromerzeuger aussuchen und damit traditionelle Stromversorger umgehen. Statt wenigen, großen Stromunternehmen wird es damit in Zukunft Millionen persönliche Stromverkäufer geben, welche die Energiewende ganz konkret lokal voranbringen.

Weil wir ihm helfen, noch effizienter zu sein! Wir behalten für den Stromerzeuger den Durchblick im Bürokratie-Dschungel und übernehmen eine ganze Reihe an juristischen, energiewirtschaftlichen und abrechnungsrelevanten Aufgaben für ihn. Um Strom an Endkunden verkaufen zu dürfen, benötigt man unter anderem eine Genehmigung der Bundesnetzagentur und des Hauptzollamtes. Das alles bieten wir den Erzeugern als Dienstleistung an. Einfach und effizient.

Du gibst deinem Strom ein Gesicht! Bei enyway entscheidest du nicht nur, woher dein Strom kommt, sondern insbesondere von wem. Du entscheidest dich nicht nur für eine bestimmte Stromerzeugungsart, sondern für eine definierte Anlage –und kaufst deinen Strom direkt von deinem Wunsch-Anlagenbetreiber. Damit sorgst du dafür, dass ein maximaler Anteil deiner Stromrechnung genau dort ankommt, wo du es willst. Du trägst damit sehr unmittelbar und projektbezogen zur Energiewende bei.

Ganz einfach: Den größten Beitrag zur Energiewende kannst du leisten, in dem du dich entscheidest, Selbstversorger zu werden. Und das geht problemlos bei enyway. Ohne, dass du dir eine Solaranlage auf dem Dach installieren musst. Also auch, wenn du Mieter bist oder bald umziehen möchtest. Du kannst einfach zusätzlich zum Strombezug in eine der Anlagen, für die wir das anbieten, eigenes Geld investieren! Wir rechnen dir genau vor, welche Investitionshöhe rechnerisch deinem Strombedarf entspricht. Dann beziehst du zukünftig deinen Strom aus einer Anlage, in die du in entsprechender Höhe selber investiert hast und wirst quasi zum Selbstversorger.Nähere Informationen zu diesem Angebot findest du hier.

50 Menschen, die anders denken und arbeiten, als das bisher in der Energiewirtschaft üblich war. In selbstorganisierten, agilen Teams bringen wir unterschiedliche Erfahrungen und vielfältige Sichtweisen ein – um immer die beste Lösung zu finden. Unsere Geschäftsführer sind Andreas, Heiko und Varena. Sie vereinen visionäre Ideen mit digitaler, kundenzentrierter und energiewirtschaftlicher Kompetenz. Heiko hat übrigens vor 20 Jahren LichtBlick gegründet und zum größten und bekanntesten deutschen Ökoenergie-Versorger gemacht. 2006 wurde er Öko-Manager des Jahres. 2013 Energie-Manager des Jahres.

Deine Stromlieferung

Ja! Du beziehst deinen Strom vollständig von deinem persönlichen Stromverkäufer. Übrigens aufgrund gesetzlicher Regelungen genauso sicher und zuverlässig wie bei deinem bisherigen Stromversorger auch. In Zeiten, in denen deine ausgewählte Anlage keinen Strom produziert – zum Beispiel weil die Sonne nicht scheint oder der Wind nicht weht – kauft dein Stromverkäufer zertifizierten Ökostrom aus anderen umweltfreundlichen Erzeugungsanlagen dazu, um deinen Bedarf vollständig zu decken.

In Zukunft wird das online mit intelligenten Messeinrichtungen ermittelt und jederzeit individuell abgeglichen. Bis es soweit ist, nehmen wir typische Muster für deinen Verbrauch an. Das vergleichen wir jederzeit mit der Stromerzeugung aus der Anlage deines Wunsch-Stromverkäufers. Dein Stromverbrauch wird vorrangig aus der Anlage gedeckt, die du dir ausgesucht hast. In den Stunden am Tag, an denen diese Anlage keinen Strom produziert, kauft dein Stromverkäufer zertifizierten Ökostrom aus anderen umweltfreundlichen Anlagen dazu. So wird dein Strombedarf jederzeit vollständig gedeckt. In der Jahresablesung erfasst du die genaue Verbrauchsmenge. Aber wir arbeiten daran, dass du das jederzeit online machen kannst. Denn dann weißt du immer, wie hoch dein Verbrauch ist.

Hier hilft ein Vergleich: Wenn dir jemand 50 Euro überweist und du das Geld von einem Geldautomaten abhebst, ist das nicht derselbe Geldschein. In Gelddingen vertrauen wir solchen Kreisläufen, auch wenn die Münze oder der Schein gar nicht direkt von Hand zu Hand wechselt. Das ist beim Strom genauso. Der von dir ausgewählte Stromverkäufer sorgt dafür, dass der Strom, den du zu Hause verbrauchst, von ihm wieder „nachgefüllt” wird. Und zwar zeitgleich und aus der von dir gewählten Anlage bzw. anderen Ökostrom-Anlagen, wenn deine Anlage gerade keinen Strom erzeugen kann.

Rund ums Geld

Ja. Sogar zu deinen Gunsten! Dein persönlicher Stromverkäufer ist verpflichtet, den zum Vertragsabschluss vereinbarten Strompreis zu senken, wenn sich die Kosten der Stromlieferung verringern (zum Beispiel durch wegfallende gesetzliche Umlagen). Gleichermaßen ist er aber auch berechtigt, den Strompreis zu erhöhen. Zum Beispiel wenn die Kosten für die Netznutzung bei deinem Netzbetreiber steigen. In jedem Fall wirst du rechtzeitig vor einer Preisänderung informiert, so dass du reagieren und eventuell zu einem anderen Verkäufer wechseln oder auch ganz kündigen kannst. Für dich besteht daher bei Vertragsabschluss kein Preisänderungsrisiko. Aber bevor es soweit kommt, lass’ uns doch vorher darüber nochmal sprechen.

Aus mehreren Komponenten. Der mit Abstand größte Teil des Strompreises in Deutschland, nämlich rund 80%, besteht aus festgelegten Nutzungsentgelten für die Stromnetze, Steuern und Abgaben. Er ist somit völlig unabhängig von der Wahl deines Stromlieferanten oder der Stromerzeugungsart. Aus diesem Grund gibt es beim Strom auch nicht so große Preisunterschiede wie etwa bei Reisebuchungen.

Weil wir uns um alles kümmern! Dein Stromverkäufer hat sich dafür entschieden, sämtliche aus dem Stromliefervertrag mit dir resultierenden Zahlungsansprüche an enyway abzutreten. Das bedeutet, dass du überhaupt nichts an deinen Stromverkäufer bezahlen musst, sondern deine Stromrechnung von enyway kommt. Wir kümmern uns darum, dass das Geld dann nach Abzug aller Steuern, Gebühren, Umlagen und Drittkosten an deinen Stromverkäufer ausbezahlt wird. So ist es viel einfacher und effizienter, als wenn jeder Stromverkäufer seine eigene Buchhaltung betreiben würde.

Das ist klar geregelt! Ca. 80% deines Strompreises entfallen auf festgelegte Steuern, Abgaben, gesetzliche Umlagen und Entgelte des örtlichen Netz- und Messstellenbetreibers. Von den verbleibenden 20% deckt dein Stromverkäufer seine Kosten für die Stromerzeugung und seine Kosten für die sonstige Erfüllung seines Vertrages mit dir. Darunter fällt auch sein Gewinn. Auf enyway legen die Stromverkäufer selber ihre Preise fest und haben damit die Freiheit, ihr Angebot an dich selbst zu bestimmen.

Weil sie sich aus ganz vielen Teilen zusammensetzen, die oft von deinem Ort abhängen. Rund ein Drittel des Strompreises entfallen ganz unabhängig vom ausgewählten Anbieter und der Stromerzeugungsart auf die Netznutzungsentgelte und die Konzessionsabgabe. Die Netznutzungsentgelte werden von den rund 700 regionalen Stromnetzbetreibern erhoben und fallen sehr unterschiedlich aus. Die zusätzliche Konzessionsabgabe fließt an die Kommune und variiert in Abhängigkeit der Einwohnerzahl. Aus diesen Gründen ändern sich die Preise je nach Postleitzahlengebiet, in dem du den Strom brauchst.

Weil das transparent ist. Wenn viele an dem Marktplatz für Strom teilnehmen, profitieren alle. Je mehr Kunden ihren Stromverkäufer über enyway wählen, desto besser funktioniert das ganze System. Daher setzen wir auf deine Mithilfe. Mit dem enyway Beitrag von höchstens 3,99 Euro pro Monat finanzieren wir transparent unsere Kosten. Wir finden es fair, das ganz transparent zu machen. Dafür erheben wir keine Abschluss-Provisionen von Stromverkäufern. So kannst du dich darauf verlassen, dass wir alle Stromverkäufer gleichberechtigt nebeneinander präsentieren – und nicht etwa diejenigen vorne positionieren, die uns am meisten dafür bezahlen. Für dich entscheidend ist aber, dass die Strompreise bei enyway auch inklusive des enyway Beitrags voll wettbewerbsfähig sind. Vergleiche selbst!

Das hast du selbst in der Hand. Der neue Marktplatz für Strom funktioniert am besten, wenn ganz viele teilnehmen. Daher zahlst du gar keinen enyway Beitrag, solange zwei deiner Freunde auch Stromkäufer sind. Wer das nicht möchte, beteiligt sich mit einem Beitrag von 3,99 Euro im Monat. Wenn du einen Freund statt zwei mitbringst, halbiert sich dein enyway Beitrag auf 1,99 Euro pro Monat. Diese Möglichkeit hast du jederzeit und immer wieder. Beim Einkauf bei deinem Stromverkäufer brauchst du dazu keine Angaben zu machen.

Dein Wechsel zu enyway

Ganz einfach: Wunsch-Stromverkäufer auswählen, die dann automatisch abgefragten Angaben ausfüllen und abschicken. Den Rest erledigen dann wir für dich! Wir kündigen fristgerecht bei deinem bisherigen Anbieter, kümmern uns um den reibungslosen Wechsel und informieren dich, sobald alles klar ist. Das gilt natürlich auch für einen Umzug.

Innerhalb weniger Wochen. In der Regel geht das ruckzuck. Es sei denn, dein bisheriger Anbieter hat mit dir eine längere Kündigungsfrist vereinbart. Aber darum kümmern wir uns und sagen dir Bescheid, wenn wir die Rückmeldung von deinem alten Versorger haben. Ein Wechsel ist normalerweise zum Monatsbeginn möglich. Außer bei einem Umzug, da geht es auch zwischenmonatlich.

Du kannst selbstverständlich monatlich kündigen. Und dann suchst du dir einfach einen anderen persönlichen Stromverkäufer. Der Gesetzgeber lässt es aber leider momentan noch nicht zu, dass ein Stromkunde mehr als einen Versorger hat. Sobald das möglich ist – und darum kämpfen wir – werden wir dir dafür Lösungen anbieten. Denn dann kann der Marktplatz noch mehr Kraft entfalten und den Strom aller Verkäufer optimal auf alle ihre Stromkäufer verteilen. Wir sind sicher, dass das kommen wird.

So viele wie möglich! Denn je mehr Menschen teilnehmen, desto besser funktioniert der Marktplatz. Um bei enyway teilzunehmen, musst du keine Solaranlage oder sonstige Hardware kaufen und installieren. Daher ist unser Marktplatz für alle zugänglich. Sowohl für Mieter als auch Hausbesitzer. Enyway ist zunächst vor allem für private Endkunden und persönliche Stromerzeuger gedacht. So bringen wir Menschen auf unserer Plattform zusammen. Als Stromverkäufer darf jeder teilnehmen, der eine Wind-, Sonne-, Wasser- oder Biogasanlage hat und damit genügend Strom produziert, um auch andere mit zu versorgen. Mit deinem kleinen Gewerbe oder deinen Büroräumen, kannst du auch gerne Stromkäufer bei uns werden. Du bist Stromerzeuger und möchtest auf enyway Stromverkäufer werden?Mehr Infos dazu, findest du hier.

Das ist überhaupt kein Problem. Wenn du weißt, wann und wohin du umziehst, sag’ uns einfach frühst möglich Bescheid. Wir kümmern uns dann um alles. Ein Stromliefervertrag ist gesetzlich immer an den Zähler gebunden, der an deinem Haushalt hängt. Deshalb bekommst du mit dem Umzug einen neuen Vertrag. Und der gilt ab dem Tag, an dem du in die neue Wohnung oder das neue Haus einziehst. Wenn du schon bei enyway bist, erledigen wir das für dich. Du kannst uns ganz einfach über den Umzug informieren. Wenn du noch bei einem konventionellen Stromversorger bist, nutze die gute Gelegenheit am besten direkt, um zu enyway zu wechseln! Übrigens: Man kann bei einem Umzug einen Wechsel des Stromanbieters sogar mehrere Wochen rückwirkend umsetzen.

Vertrag und Kündigung

Gute Frage! Denn hier geht es um Vertrauen. Natürlich erfüllen wir alle gesetzlichen Anforderungen zur Informationssicherheit. Sie sind streng in Deutschland. Und wir haben da ein einfaches Prinzip: Wenn es nicht wirklich nötig ist, geht‘s keinen was an. Punkt! Ausführlich steht das hier in denDatenschutzbestimmungen.
Wir helfen dir gerne! Du kannst uns jederzeit per Email unter hallo@enyway.comanschreiben und wir bemühen uns, dir so schnell wie möglich weiterzuhelfen. Außerdem kannst du uns telefonisch unter der Woche von Montag bis Freitag von jeweils 8 bis 18 Uhr unter +49 40 40 119 200 erreichen.

Du hörst von uns. Dein Stromverkäufer hat sich dafür entschieden, sämtliche aus dem Stromliefervertrag mit dir resultierenden Zahlungsansprüche an enyway abzutreten. Das bedeutet, dass du überhaupt nichts an deinen Stromverkäufer bezahlen musst. Deine Stromrechnung kommt von enyway. Wir kümmern uns darum, dass das Geld dann nach Abzug aller Steuern, Gebühren, Umlagen und Drittkosten an deinen Stromverkäufer ausbezahlt wird. So ist es viel einfacher und effizienter, als wenn jeder Stromverkäufer seine eigene Buchhaltung betreiben würde. Aktuell erhältst du einmal im Jahr deine Rechnung, nachdem dein Zählerstand abgelesen worden ist. Monatlich zahlst du einen vorab ermittelten Abschlag. Nach einem Jahr werden deine bereits geleisteten Zahlungen mit deinem tatsächlichen Verbrauch abgeglichen. In Zukunft wird das online mit intelligenten Messeinrichtungen ermittelt und jederzeit individuell überprüft, so dass keine Nachzahlungen notwendig sind.

Gar nicht! Zunächst hast du ein 14-tägiges Widerrufsrecht. Danach kannst du jederzeit monatlich kündigen. Und wenn dein persönlicher Stromverkäufer einmal die Preise anpassen muss – weil sich zum Beispiel gesetzliche Umlagen oder die Stromerzeugungskosten verändern – erfährst du grundsätzlich so rechtzeitig davon, dass du deinen Vertrag immer vor Wirksamkeit der neuen Preise beenden kannst.